Hundeschule Wildenrath

Tipps für eine artgerechte Hundehaltung

Notwendigkeit Hundehaftpflichtversicherung

Wir als Hundebesitzer sind uns der Verantwortung bewusst, einen Hund zu halten und zu pflegen. Wir versuchen unseren geliebten Vierbeiner möglichst gut zu erziehen, sodass er sich in der Welt der Menschen sorgenfrei bewegen kann.

Doch auch die besten Vorkehrungen oder die größte Zuneigung können vor eventuellen Schadensfällen nicht schützen. Deshalb ist es wichtig, dass wir als Hundehalter im Vorfeld Verantwortung übernehmen, denn im Ernstfall werden wir auch zur Verantwortung gezogen.
Doch was bedeutet "Schadensfall", wenn es um den Hund geht?

Im Allgemeinen umschreibt der Begriff alle Schäden, die der Hund einer Person oder einem Gegenstand zufügen kann. 

Verletzt unser Vierbeiner zum Beispiel ein anderes Tier oder eine Person, so können die Folgekosten, wie Tierarztrechnungen oder Verdienstausfälle schnell in die Höhe schießen. Diese Kosten werden nicht von unserer privaten Haftpflichtversicherung getragen. Fotolia 52835732 XS

Es ist deshalb wichtig, eine Hundehaftpflichtversicherung oder auch Hundehalter-Haftpflichtversicherung, abzuschließen. Diese Versicherung deckt im Schadensfall die entstehenden Kosten, sodass der finanzielle Ruin vermieden wird. 

Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten diese spezielle Versicherung an, sodass es an uns liegt die Angebote zu vergleichen. Fragen Sie stets auch bei Ihrer Versicherung nach.

Oder suchen Sie im Internet das beste Angebot. Oft sind die Tarife auf den Hund und seine Eigenschaften abgestimmt. Dabei wird z.B. berücksichtigt, um welche Rasse es sich handelt. Hier können Sie durch einfaches Vergleichen bares Geld sparen und die besten Angebote herausfiltern.

Ganz wichtig: Egal, ob Sie Ihren Hund mit in ein Hotel nehmen, in unsere Hundeschule mitbringen oder auch bei Ihrer Gemeinde anmelden: Sie MÜSSEN zuvor Ihren Hund haftpflichtversichern, sonst müssen diesmal leider Sie zusammen mit Ihrem Hund „draußen bleiben“.