Hundeschule Wildenrath

Jeder Hund braucht Pflege

Winterpflege ist Halterpflicht

Ergänzend zu unseren Tipps zur richtigen Pfotenpflege in allen Jahreszeiten hier nun ein paar Empfehlungen speziell für die Winterzeit:

1. Gepflegte und gesunde Pfoten bei Eis und Schnee, Kälte und Streusalz mit unserem Balsam:

Unser Spezial Pfoten-Balsam aus Nelken, Zitronen, Olivenöl, Ringelblumen und anderen Extrakte ist da unverzichtbar!
Geeignet für alle Heimtiere.
Dieses Produkt ist komplett chemiefrei, Salz abweisend, ideal geeignet für rissige Ballen oder Liegeschwielen und vor allem schnell durchdringend und nicht fettend.
Übrigens: Inzwischen wird es auch gern als Schutz gegen das raue Wetter von unseren zweibeinigen Kunden geschätzt und angewandt.

2. Fell in den Pfoten-Zwischenräumen
Gerade bei Hunden mit langem oder viel Fell sollten die Pfoten-Zwischenräume regelmäßig auf harte Verknotungen kontrolliert werden! Sonst fühlt es sich schnell so an, als ob der Hund „einen Stein im Schuh hätte“ – also unangenehm und auch schmerzhaft.
Zu langes Fell zwischen den Ballen sollte daher unbedingt gekürzt werden.

3. Krallenpflege
Immer wieder stellen wir fest, dass bei  Hunden (insbesondere Senioren) die Krallen oftmals zu lang sind. Dies führt zu Problemen im Bewegungsapparat. Die Folgen sind Muskelverspannungen und Rückenprobleme.
Wie man es richtig macht, erklären und zeigen wir gerne in unseren Pflege-Workshops.

Das Pflege-Balsam sowie weitere hochwertige und sinnvolle Produkte können – gerne auch zusammen  neben einer intensiven und professionellen Beratung - bei uns direkt ausprobiert und erworben werden.